Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dank der Roten Armee für Befreiung vom Faschismus am 8. Mai

Gedenktage dürfen nicht uminterpretiert werden

„Den Soldaten der Roten Armee, die gemeinsam mit den Alliierten zur Befreiung vom deutschen Faschismus und zur Beendigung des Zweiten Weltkrieges 1945 beigetragen haben, gilt unsere Demut und unser Dank! Zu den Millionen getöteten Soldaten zählten auch viele Ukrainer“. Daran erinnerte der Vorsitzende der Linksfraktion Märkisch-Oderland, Uwe Salzwedel, bei einer Gedenkveranstaltung der LINKEN am 8. Mai in der Gedenkstätte Seelower Höhen. Dabei hob er hervor, dass 1985 der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker diesen Tag als Tag der Befreiung in das Stammbuch deutscher Geschichte geschrieben hat. Leider gäbe es angesichts des aktuellen russischen Krieges gegen die Ukraine Bestrebungen, dieses bedeutsame historische Datum umzuinterpretieren. Das sei gefährlich. Denn das Innehalten und ehrende Gedenken an Gräbern gefallener Sowjetsoldaten gelte zugleich allen rund 60 Millionen Opfern des von Hitlerdeutschland entbrannten verheerenden Weltkrieges. Mahnendes Wachhalten der Geschichte und der Einsatz für Frieden mittels Diplomatie statt weiterer Aufrüstung seien Gebot der Stunde, so Salzwedel.
Gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern gedachten Mitglieder der LINKEN an zahlreichen Sowjetischen Ehrenmalen in Märkisch-Oderland am 8. Mai der unzähligen Opfer des Weltbrandes und legten Blumengebinde nieder u. a.  auch in Altlandsberg, Bad Freienwalde, Eggersdorf, Müncheberg und Strausberg. 

Angriff auf die Ukraine: Stoppt den Krieg!

Liebe Besucher unserer Seite,

wir bringen unsere Empörung und unser Entsetzen zu dem durch nichts zu rechtfertigenden Angriff der russischen Armee auf die souveräne Ukraine zum Ausdruck und empfehlen Euch, die im Internet abrufbare Rede von Gregor Gysi, die anlässlich der Besetzung der der Krim vor dem Bundestag gehalten und ein Interview, das er vor wenigen Tagen zum gleichen Thema gegeben hat, anzusehen und anzuhören. 

Gregor Gysi, DIE LINKE: Ukraine - Es gibt nur den Weg der Diplomatie
Gysi zu Russlands Krieg gegen die Ukraine: "Ein verbrecherischer Angriffskrieg" | ZDF MoMa

Aktuelles aus Altlandsberg


Angriff auf die Ukraine: Stoppt den Krieg!

Putins Truppen greifen die Ukraine an. DIE LINKE stellt sich gegen diesen Angriff. Wir lehnen Krieg als Mittel der Politik ab. Unsere Solidarität gilt den Menschen vor Ort, die schon lange unter dem Kampf um Einflusssphären leiden – und nun brutal von den Kampfhandlungen betroffen sind. In den letzten Jahren hat die NATO Weiterlesen


Veränderung in der Fraktion der Linken in der SVV Altlandsberg

Pressemitteilung: Die Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung Altlandsberg, hat in ihrer Sondersitzung am 31.01.2022, Michael Gläser zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Nach dem Austritt von Frau Strys (persönliche Entscheidung), aus der städtischen Linksfraktion, folgt die Fraktion nun dem Verjüngungskurs der städtischen... Weiterlesen


Der Stadtverband Altlandsberg wendet sich an den Bundesvorstand der Partei DieLinke

Altlandsberg, den 28.11.2021; Liebe Genossinnen und Genossen des Bundesvorstandes, der Stadtverband der Linken in Altlandsberg mit 19 Mitgliedern mit einem Altersdurchschnitt von 70 Jahren arbeitet seit Jahren mit einer Gruppe von Sympathisanten, die nur unwesentlich jünger sind, erfolgreich in kommunalen Angelegenheiten zusammen. Mit unseren... Weiterlesen


Eva-Maria Strys

Neues aus der Stadtverordnetensitzung vom 27.05.2021

Nächster Schritt im Planungsverfahren zum Bebauungsplan Friedrichslust-Süd vollzogen Die öffentliche Auslegung des Vorentwurfs zum B-Plan „Friedrichslust-Süd“ im Juli 2020 hatte eine außergewöhnlich große Reaktion von Bürgern im frühzeitigen Beteiligungsverfahren ausgelöst. Aus der Bevölkerung waren 13 Stellungnahmen eingegangen, wovon 4... Weiterlesen


Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

In Deutschland ist seit dem Jahr 1996 durch Proklamation des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog der 27.Januar ein bundesweit gesetzlich verankerter Gedenktag. In seiner Proklamation führte Herzog aus: „Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des... Weiterlesen


Der Stadtverband der Linkspartei in Altlandsberg

Die Mitglieder unserer Basisorganisation sind Arbeiter, Handwerker, Lehrer,  Studenten, Selbstständige und Freischaffende sowie Ruheständler. Verstärkt wird die Arbeit im wesentlichen Maße durch Sympathisanten. Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen insbesondere der sozial Benachteiligten in unserer Gesellschaft. Wir treten konsequent für den Frieden in der Welt ein. Bitte sehen Sie sich in unserem Informationsportal um, wenden Sie sich an die angegebenen Kontaktadressen, wenn Sie Fragen oder Hinweise haben, oder besuchen Sie unsere öffentlichen  Veranstaltungen und Beratungen.

Wir freuen uns auf Sie!
DIE LINKE  -  Stadtverband Altlandsberg